Samstag, 9. Mai 2009

Konzertbericht Münster Hot Jazz Club

Yeah!
Was für ein Abend!Wie auch schon die letzten Male im
wunderschönen Hot Jazz Club lief alles wie am Schnürchen.
Als wir um 16.00 in Münster ankamen stand Bruno aka Bru-note
(der Haustechniker) mit einem breiten Grinsen im Gesicht in der Tür und erwartete uns schon voller Vorfreude.
Nachdem wir in Ruhe bei einem Milchkaffee aufgebaut
hatten und der Sound gecheckt war gab es wie immer
im Hot Jazz ein großartiges Catering,
Rinderfiletstreifen in Barbecue Sauce, Wok-Gemüse,
Fischplatte und und und!
Völlig vollgefuttert wurde anschließend im Backstage
noch an der Setlist gefeilt und schon mal die ein oder
andere Hopfenkaltschale getrunken.
21.15 gings dann endlich los, locker aus der Hüfte
mit ''Immer noch ich'' als Opener und einem eher ruhigen ersten Set.
Da uns auf der Bühne immer wieder die Getränke (vor allem Bier)
ausgegangen sind nochmal herzlichen Dank an die
Kellnerinnen die uns wieder fürstlich versorgt haben.

Mit Beginn des 2. Sets halb elf war eins klar:
Jetzt reissen wir die Hütte ab!
Die Spielfreude und den Spass an der Sache sah man uns
natürlich an und es übertrug sich auch direkt auf das großartige Publikum.
Bei ''DISCO'' sahen wir im letzten Hook wirklich alle ausrasten und
es wurde gepogt und gesprungen was das Zeug hielt.
Nach sage und schreibe 2 Zugabenblocks war es dann leider vorbei,
Max und ich bis auf die Hose durchgeschwitzt und völlig ausgepowered -
aber GLÜCKLICH!

Feedback des Abends:
Großartige Leute, super Stadt, geiles Publikum, hammer Club
und ein verdammt schöner Abend!

Vielen Dank Münster.

Bis zu nächsten Mal

***Macka***

Kommentare:

  1. Ein wirklich dicker Gig!Danke!Grüße aus Münster, Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Hat Spass gemacht! Auf Bald!!!!

    AntwortenLöschen